Oder gleich loslesen:

Machst du mir mal ganz leidenschaftlich eine Schorle?

Der folgende Satz wäre für 99% der Weltbevölkerung normal, aber mit den Händen einer Online Unternehmerin getippt klingt er wie ein Geständnis:

Die Arbeit, von der ich lebe, habe ich nicht aus Leidenschaft begonnen, und ich mache sie nicht aus Leidenschaft.

Ich bin Goldschmiedin. Ich habe Handwerk und Kunst im Sinn und im Blut.

Aber ich wollte Geld verdienen, denn ich wollte – dringender als alles andere – unabhängig sein. Und da goldschmiedische Fähigkeiten sich auf die Schnelle nicht so gut in Unabhängigkeit übersetzen lassen, habe ich gelernt,…

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit


Kurserfahrungen: Interview mit Andrea Kollath | Quiltmanufaktur

Andrea Kollath

Glücklich-Näherin

Andrea Kollath hat in Frankfurt einen bezaubernden Stoffladen eröffnet, speziell für Quilter und Patchworkliebhaber, in dem sie auch Seminare anbietet.

Liebe Andrea, wir kamst du eigentlich zu dem Online-Kurs?

Ich wollte kein stupides Baukastensytem als Website haben und mir keine Ideen von Kreativen aufdrängen lassen, sondern meine eigenen Visionen…

Aus der Kategorie: Kunden-Interviews


Bilder mit Dreck. Wie ich die Bilder für meine neuen Büchlein suche.

Eine Zeit lang war es einfach, Werbebilder im Internet zu hassen. Die waren gut zu erkennen an ihren schüttelnden Händen und fröhlich lachenden Familien und gelegentlich gestapelten Geldscheinen.

Heute finde ich es schwieriger, mich dem allgemeinen Bild von Bildern zu entziehen.

Die sorgfältigst kuratierten, nach Farbverläufen zusammengestellten Instagrams sind ja schön, auf so eine Art, die hübschen Sinnsprüche auf gefilterten Sonnenuntergängen sind irgendwie inspirierend, die „Blogger-Desktops“ mit ihren matten silbernen Rechnern auf polierter Holzmaserung sind niedlich,…

Aus der Kategorie: Eine Website verbessern | Meine Seite schöner machen | Über das Internet nachdenken


Wie du deine neue Website testen kannst.

Hast du gerade deine neue Website online gestellt? Dann macht dein Hirn vermutlich so etwas ähnliches wie: Uff.

Oder auch Uuuuuuffffpffffh.

Honor that Uff.

Gib diesem Gefühl ein bisschen Platz. Sei stolz auf das Gefühl von Fertig, auch wenn du schon ahnst, dass deine Seite nie wirklich fertig sein wird.

Das Erstellen einer Website verändert dich.

Das weiß ich von mir selber, das weiß ich von Dutzenden von Schnellstartlern.…

Aus der Kategorie: Eine Website bauen | Eine Website verbessern | Mehr Besucher


Der Kopfloses-Huhn-Modus

Kennst du den KHM? Das ist der von mir hochwissenschaftlich so benannte „Kopfloses-Huhn-Modus“.

Der fühlt sich etwa so an:

Der Kopflose-Huhn-Modus

Und klingt etwa so: „Ok, ich fang jetzt mal an mit dem neuen Text für meine Über-Mich-Seite. Uuuh, das ist aber schwer. Ui, jetzt hab ich 'ne Mail gekriegt! Antworte ich lieber kurz. Ach herrje, hier ist ja noch die Einladung zu diesem Netzwerktreffen. Schau ich mal, ob ich Zeit hab. Oh, gleich ruft die Interessentin von gestern an, muss ich so'n Akquise-Gespräch…

Aus der Kategorie: Mehr Ruhe und Produktivität


Warum dein Business Plan nicht über deinen Erfolg entscheidet. Und was du stattdessen tun kannst – mit kostenlosem Mini-Produktivitäts-Kurs!

Letzte Woche durfte ich an der Hochschule Ulm bei der Summer School für Wiedereinsteigerinnen einen Vortrag halten über Produktivität und Selbstorganisation. (Und natürlich einen über die eigene Website, aber der kam später).

Die gesamte Summer School kreiste um die Erstellung des eigenen Business Plan. Und das ist auch gut so, denn den braucht man ja schon: Banken und potentielle Investoren sehen so was ganz gern, es hilft dir, größer zu denken, als du dich das vorher getraut hast und — besonders wichtig — du findest damit recht zügig raus, ob du zumindest in der Theorie mit deinem…

Aus der Kategorie: Mehr Ruhe und Produktivität


Das Video-Tutorial „Meine eigene Website“

Es gibt jetzt tatsächlich und wahrhaftig eine DVD von mir! Auf der ich in acht Stunden Video Schritt für Schritt zeige, wie man sich ganz grundsätzlich selber eine Website erstellt:

Meine DVD auf meinem Sofa

Das Ganze heißt „Meine eigene Website“ und richtet sich an Einsteiger-Einsteiger. Also Leute, die noch nie etwas mit Websites zu tun hatten und jetzt zum Beispiel für ihren Verein oder ein Nebenprojekt eine kleinere…

Aus der Kategorie: Die Technik verstehen | Eine Website bauen


Das Missverständnis „Zielgruppe“

Egal, wer dir das gesagt hat, und egal, wie oft es dir schon gesagt wurde: Deine Zielgruppe kannst du nicht mit einem Absatz in deinem Business Plan abhaken.

Deine Zielgruppe ist nicht „Männlich, 35-50 Jahre, angestellt, gutverdienend, lebt im Vorort einer deutschen Großstadt und grillt gerne“.

Deine Zielgruppe besteht aus individuellen Menschen mit jeweils eigenen Leben, Ansichten und Entscheidungen. Das sind die Menschen, denen du hilfst oder die du erfreust mit deiner Arbeit — deren Leben du bereicherst. Das sind die Menschen, die für deine Arbeit…

Aus der Kategorie: Mehr Kunden


Ein guter Arbeitstag

Nach neun Jahren Selbständigkeit habe ich langsam begriffen, wie ich mir einen guten Arbeitstag einrichte. (Ich bin von der schnellen Sorte, wa.) Einen Arbeitstag, an dem ich etwas geschafft bekomme, ohne einen Dauerpuls von 130 zu haben.

Hier die drei wichtigsten Ergebnisse meiner intensiven empirischen Studien:

Mittagessen

Beinah egal was, Gemüse hilft, aber Hauptsache rechtzeitig und nicht um halb vier, weil noch soo viel los war. Am liebsten: mit einem Buch dazu, zur Zeit die gute Madame Bovary.

Ich weiß, man sollte achtsam und bewusst und…

Aus der Kategorie: Mehr Ruhe und Produktivität


Kein Rumeiern mehr.

Alleine reisen ist interessant, denn man hat ja nur seinen eigenen Kopf dabei.

Also muss man alle Entscheidungen, auch und insbesonders die kleinen (Rhabarberschorle oder Apfelwein?), selber treffen. Das ist ja das Tolle am alleine reisen, dass man alles genau so machen kann, wie man es will.

Diese Freiheit genieße ich in der Theorie auch, aber in der Realität macht sie mich eher wahnsinnig — ich fange dann nämlich an, zu beobachten, wie ich Entscheidungen treffe.

Und dann ist dieser eine Kopf, den ich dabei habe, aufgefüllt mit Selbstbeobachtungen…

Aus der Kategorie: Mehr Ruhe und Produktivität