Du bist ein sehr, sehr kluges Baby.

Auf meiner letzten Tour sprach ich mit einer Feinschliff-Kundin, die sich sorgte, weil ihr Geschäft noch nicht ganz so läuft wie meins, weil sie vielleicht ein bisschen genervt war von der Zähigkeit und Langsamkeit, mit der alles voranging. Ich fragte sie, wie lange sie schon selbständig ist, und sie sagte: knapp zwei Jahre.

Da platzte es lachend aus mir heraus: Aber du bist doch noch ein Baby!

(Was auf jeden Fall netter gemeint war, als es vermutlich klang.)

Ganz gleich, was du alles vorher gemacht hast und wie gut du dich auf deine Selbständigkeit vorbereitet hast – manches lässt sich nicht erzwingen. Manches muss wachsen. Du weißt schon, die Grashalme und wie es nicht hilft, an ihnen zu ziehen …

Das sage ich alles ja sehr oft, aber in dem Gespräch mit dieser netten Kundin wurde mir klar, dass viele von euch vielleicht gar nicht wissen, wie lange ich diese Arbeit hier schon mache. Vielleicht bist du neu hier und gehst davon aus, dass ich das vor ein, zwei Jahren angefangen habe und jetzt, schwuppdiwupp, ein hübsches, bequemes Leben mit meinen online Produkten und meinen ganzen tollen Kunden habe.

Aber ich bin seit 2006 in Vollzeit selbständig.

Du hättest mein Einkommen nach zwei Jahren sehen sollen! Es reichte (knapp) für ein WG-Zimmer in München, das schon. Darauf war und bin ich verdammt stolz. Aber komfortabel war das noch nicht.

Für dein (und mein) Vergnügen und zum Beweis dafür, wie stark sich eine Selbständigkeit und eine Website wandeln müssen und wollen, hier ein paar Screenshots meiner Seiten über die Jahre – wobei die meisten Varianten undokumentiert im Internet-Nirvana verloren gingen.

Meine erste Website stellte ich (glaube ich) erst 2008 online. Damals hieß das Ganze „Hier ist Kiel“ und ich hatte einen Schwerpunkt auf Illustrationen und Design für Websites:

Schalte am besten deine Bilder an, um die Screenshots sehen zu können!

Etwas später sattelte ich dann um auf reines Web-Design und zwar, was vermutlich-hoffentlich kaum noch jemand weiß, unter dem Namen „Butter und Fische“. Weil jetztma Butter bei die Fische, ne.

2012 stieg ich um auf „Die gute Website“. Das sah dann erstmal so aus:

2013 kam der Online-Kurs dazu:

Kurz darauf das Website-Starterpaket, also mein erstes „Freebie“:

2014 stieg ich auf das Design um, das du in der einen oder anderen Form heute noch kennst – mit zig größeren und kleineren Veränderungen dazwischen.

Und demnächst wird meine Website nochmal eine etwas andere Form annehmen, ich bin nämlich derzeit mal wieder in einer Form- und Selbstfindungsphase. Allerdings werden die Änderungen (wie man oben schon sieht) im Laufe der Jahre immer feiner, immer weniger dramatisch.

Ich sinke ganz langsam in mein geschäftliches Selbstverständnis immer tiefer hinein, wie in eine anspruchsvolle Yoga-Haltung.

Ich bin jetzt, nach deutlich über 10 Jahren Selbständigkeit, immer noch dabei, anzukommen und nachzuspüren, wo und wie ich mich auf meiner Website zeigen will.

All das nur, um dir zu beweisen: Es dauert. Und es sieht zwischendrin komisch aus. Du wirkst vielleicht eine Zeitlang albern, oder unpassend, oder fühlst dich selber noch nicht ganz wohl in deiner digitalen Haut.

Aber das gehört alles dazu, und wichtig ist nur, diese Phasen auszuhalten. Dabei zu bleiben und dir den Raum und die Luft zu geben, da durchzuatmen, solange, bis es wieder ein Stückchen weiter geht, du ein bisschen tiefer hineinsinken kannst in deine eigene Wahrheit.



Melde dich hier an für weitere Artikel, Briefe und besondere Angebote im (etwa) 2-Wochen-Takt:


Ich nutze für den Versand dieser Mails den Anbieter „ConvertKit“, der deine Daten auf Servern in den USA verarbeitet. Weitere Details dazu, sowie Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten kannst du hier in meinen Datenschutz-Hinweisen lesen. Abmelden kannst du dich jederzeit mit einem Klick.