8 Tipps für effektiveres Arbeiten mit Selbstlernkursen

Eines der wenigen Dinge, um die ich Festangestellte beneide, sind die vielen Fortbildungen, die sie besuchen können (wenn sie Glück haben und ihr Arbeitgeber sie unterstützt).

Als Selbständige muss ich mich nämlich aktiv und bewusst selber entschließen, mich in diesem oder jenem Bereich fortzubilden, um meine Skills zu schärfen. Diese Fortbildungen muss ich dann auch noch selber zahlen und – vor allem – durchziehen und umsetzen. Parallel zu den ganzen anderen Baustellen, die ich noch so um mich habe.

Auch wenn das herausfordernd klingt: Permanentes Lernen ist ein Kernbaustein…

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit | Eine Website bauen | Mehr Ruhe und Produktivität | Sichtbar sein



Du bist ein sehr, sehr kluges Baby.

Auf meiner letzten Tour sprach ich mit einer Feinschliff-Kundin, die sich sorgte, weil ihr Geschäft noch nicht ganz so läuft wie meins, weil sie vielleicht ein bisschen genervt war von der Zähigkeit und Langsamkeit, mit der alles voranging. Ich fragte sie, wie lange sie schon selbständig ist, und sie sagte: knapp zwei Jahre.

Da platzte es lachend aus mir heraus: Aber du bist doch noch ein Baby!

(Was auf jeden Fall netter gemeint war, als es vermutlich klang.)

Ganz gleich, was du alles vorher gemacht hast und wie gut du dich auf deine Selbständigkeit…

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit | Eine Website verbessern | Mehr Ruhe und Produktivität | Meine Seite schöner machen | Sichtbar sein | Über das Internet nachdenken


7 Tipps für eine produktive „Workation“ (+ Erklärung, was das überhaupt ist!)

Ich war letzte Woche in „Workation“ – das ist eins dieser schrecklichen, aber auch schrecklich treffenden, neuen Kunstbegriffe. Enstanden aus Work + Vacation, ist das also ein Urlaub, in dem man arbeitet.

„Ähm?“ werden jetzt viele Selbständige fragen, „Was ist am Arbeiten im Urlaub neu?“

Zugegeben, das mit dem Arbeiten im Urlaub ist an sich nicht so revolutionär. Spannend an einer Workation ist allerdings, dass ihr primärer Zweck in der Arbeit liegt, und sie sich nur der Form eines Urlaubs bedient.

Das heißt also: Du hast dabei alle Vorteile einer Zeit,…

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit | Mehr Ruhe und Produktivität


Warum du mit deinen Online-Produkten nicht vorwärts kommst: Ein Plädoyer für „Zeit gegen Geld“

Das Internet ist derzeit voll mit Artikeln und Anleitungen, um aus der angeblichen „Falle des 1-zu-1 Coachings“ auszubrechen, um endlich das „Hamsterrad hinter sich zu lassen“ und „in kürzester Zeit 6-stellig zu verdienen“. Die Argumentation hinter diesen Artikeln ist, dass sich die persönliche Betreuung eines einzelnen Kunden nicht lohnt, weil sie nicht „skalierbar“ sei.

Mal ganz abgesehen davon, dass es für mich kein Lebensziel ist, „endlich 6-stellig zu verdienen“, sind diese Artikel unglaublich…

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit | Mehr Ruhe und Produktivität | Über das Internet nachdenken


Du bist ansteckend.

Letzte Woche war ich bei einem Podiumsgespräch mit Wolfgang Tillmans. Tillmans ist ein großartiger Fotograf, wie ich finde, und außerdem ein kluger, neugieriger, hellwacher Mensch, der sich neben seiner Kunst intensiv ehrenamtlich engagiert und prüfend genau auf die Welt schaut.

Zu hören, was ihn geprägt hat und wie er aktuelle Lagen einschätzt, zu sehen, über welche Fragen er grinst – das war so gut. Das war ansteckend und hat mir Lust gemacht, das Geschehen um mich noch viel genauer zu betrachten.

Kurz darauf war ich bei Freunden, die vor ein paar Wochen ihr erstes…

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit | Eine Website verbessern | Mehr Kunden


Machst du mir mal ganz leidenschaftlich eine Schorle?

Der folgende Satz wäre für 99% der Weltbevölkerung normal, aber mit den Händen einer Online Unternehmerin getippt klingt er wie ein Geständnis:

Die Arbeit, von der ich lebe, habe ich nicht aus Leidenschaft begonnen, und ich mache sie nicht aus Leidenschaft.

Ich bin Goldschmiedin. Ich habe Handwerk und Kunst im Sinn und im Blut.

Aber ich wollte Geld verdienen, denn ich wollte – dringender als alles andere – unabhängig sein. Und da goldschmiedische Fähigkeiten sich auf die Schnelle nicht so gut in Unabhängigkeit übersetzen lassen, habe ich gelernt,…

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit


Drei Namen für eine Person

Ich kenne einen, der hat drei Namen. Einen für seine Lyrik und die Veranstaltungen, die er im literarischen Bereich organisiert, einen als DJ für Clubnächte und seinen bürgerlichen Namen, unter dem er wissenschaftlich arbeitet. (Jeder Name hat seine eigene E-Mail-Adresse.)

Ich schreibe auch Lyrik. Ich veröffentliche sie allerdings auf einer Website, die meinen wirklichen Namen trägt. Ich betreibe außerdem eine Seite, auf der ich Menschen helfe, selber Websites zu bauen – die läuft zwar unter einem Projektnamen, aber…

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit | Sichtbar sein


Eine Umarmung für die Selbermacher

Beim Renovieren unserer Werkstatt haben wir (mit viel Hilfe von ganz wunderbaren Menschen) alles selber gemacht, vom Abschleifen der Wände bis zum Verputzen und Streichen.

Irgendwann hat mir’s total gereicht. Die Hände rissig und dauertrocken, und immer gab’s noch etwas zu tun, und alles war wochenlang dreckig. An einem Abend, als wir schon ziemlich weit waren, habe ich noch die Fenster in meinem Raum geputzt, denn es sollte am nächsten Tag ja fotografiert werden. Das Fenster war voll mit klebriger Tapetenablöserschmiere und ich bekam es überhaupt nicht sauber, schleppte…

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit | Eine Website bauen


Von der Freiheit und der Verantwortung

Wie schön: mein (ziemlich ausführliches) Superwork-Interview ist online!

Das Interview

Mit großem Dank an Alicia für unser tolles, ruhiges, gedankenanstoßendes Gespräch und nochmal an Markus für die schicken Portraits von mir und der neuen Werkstatt.

Und hier noch ein Mitbringsel

Aus der Kategorie: Eine erfüllende Selbständigkeit | Neuigkeiten