Ein weicher Prozess, um deine Seite mit Freude online zu stellen.

Im Juni mache ich einen Raum auf, in dem wir die Arbeit mit unseren Website-Werkzeugen gemeinsam üben können.

Einen Raum, in dem wir die Aufs und Abs der Erstellung einer Website gemeinsam angehen können. In dem wir einen konkreten, pragmatischen, liebevoll unterstützenden Austausch über den Website-Prozess führen. Es wird ein weicher Raum, ein zutiefst produktiver und gleichzeitig zutiefst menschlicher.

Dieser Gruppenkurs richtet sich an Menschen, die ihre neue Website noch nicht oder erst kürzlich online gestellt haben. Dieser Kurs ist für alle, die das Gefühl haben, der erste Wurf „sitzt noch nicht richtig“. Es geht darin um die erste Version deiner guten Website und um die Lösung der Blockaden, die dich an der Online-Stellung oder am Weiterarbeiten hindern.

Ein bemalter bunter Stoffmond

Die Themen des Kurses

Es wird hier keine technischen oder praktischen Anleitungen geben. Die gibt es alle im Website erstellen Selbstlernkurs (der sich wunderbar eignet, um ihn vorab, parallel oder nach diesem Kurs durchzugehen).

Es gibt in diesem Kurs vor allem Anregungen zum tiefer gehen, Austauschmöglichkeiten und viel Raum für ein gemeinsames Arbeiten an der Website – natürlich mit meiner Unterstützung, auch in der Technik. Wie eine vierwöchige Sprechstunde also, mit mehr Impulsen und viel mehr Zeit und Ruhe für die vielschichtigen Fragen.

Wir werden den Kurs beginnen, indem wir erforschen, was deine Motivation für die Arbeit an deiner Seite ist und was genau deine Seite eigentlich sein darf.

Danach gibt es pro Woche ein Thema, das den üblichen „Stolpersteinen“ entspricht, an denen Websites in ihrem Prozess gerne mal hängenbleiben. Dieses Thema schauen wir jeweils auf einer emotionalen, innerlichen Ebene an und und auf einer konkreten, äußerlichen Ebene, und erarbeiten uns dabei Strategien und Herangehensweisen, um über diese Stolpersteine zu steigen.

Das sind die Wochenthemen:

Woche 1 – Echtheit & Text

Hier geht es um die Frage, wie du es schaffst, dass das wirklich du bist auf deiner Seite. Wie kann eine einzelne zwei-dimensionale Website die ganze Lebendigkeit, Haltung, Komplexität einer plastischen Person abbilden? Wir untersuchen hier, wie wir der Freude folgen und Lebendigkeit zeigen können.

Wir sprechen darüber vor allem an dem Beispiel deiner Texte. Dazu gehört also auch die Angst vor der Festigkeit der Schriftsprache – und welche Möglichkeiten du hast, trotzdem so zu schreiben, dass dein Text dein Wesen transportiert.

Woche 2 – Klarheit & Struktur

In dieser Woche geht es darum, deiner Vielfalt und Komplexität einen klaren Rahmen zu geben. Die Essenz oder den „roten Faden“ zu finden. Und wie du ein klares Bild gestalten kannst, auch wenn du keinen Faden findest. Hier geht es um die Frage: „Versteht man, was ich hier will?“ und vermutlich auch um die Frage: „Warum komme ich nicht zu Potte? Wann fühlt sich das Ding hier endlich klar und greifbar an?“

Als konkreten Aufhänger nehmen wir in dieser Woche die Struktur deiner Seite, also die Navigationsmenüs, die Aufteilung deiner Unterseiten und die Zugänglichkeit deiner gesamten Seite.

Woche 3 – Mut & Portraitfoto

In der dritten Woche geht es um deine Sichtbarkeit und um den Mut, den du brauchst, um sichtbar zu sein und sichtbar zu werden. Hier tauchen Fragen auf wie „Kann ich das überhaupt?“, „Will ich das überhaupt?“ und „Was passiert eigentlich wenn die Seite online ist?“. Wir sammeln hier Ideen, wie du Mut findest und schützende Grenzen ziehen kannst, und wir folgen wieder der Freude und bekräftigen deine Motivation für deine Website.

Die praktische Ebene in dieser Woche ist das Portraitfoto. Hier geht es um die ganz klare Sichtbarmachung deiner Person, den Mut, den es erfordert, die Abbildung eines Moments für längere Zeit auszuhalten und all die Unsicherheiten und Zweifel, die rund um das Abgebildetwerden auftauchen – und natürlich all die Ideen und Wege, wie du das in etwas Stärkendes umwandeln kannst.

Woche 4 – Sicherheit & Gestaltungselemente

In unserer Abschlusswoche schauen wir die große Frage an: „Ist das schon gut genug? Darf ich damit schon online gehen?“. Wir tauchen also tief in die komplexen Fragestellungen des Perfektionismus hinein und geben uns aktiv und gemeinsam eine Erlaubnis zur Lebendigkeit, zum Experiment, zur Veränderbarkeit.

Hier entwickelst du in dir mehr Sicherheit und erhältst sie als Rückendeckung von der Gruppe und mir: Du musst deine Seite nicht alleine online stellen, wir sind dabei, geben dir einen Rahmen dafür und (falls du magst) vorab Rückmeldungen.

Konkret schauen wir in dieser Woche das Thema Konkurrenz an (also was passiert mit mir, wenn ich die Websites anderer in meinem Bereich anschaue) und die Details, an denen viele Menschen sich gerne kurz vor der Online-Stellung festkrallen: „Ich brauche noch ein passenderes Blau / ein besseres Bild für die Kontaktseite / eine andere Überschrift / …, sonst kann ich nicht online gehen“. Wir finden gemeinsam Wege, wie du diese Anspannung loslassen und dich stark und glücklich fühlen kannst mit deiner neuen Seite.

Ricarda Kiel
Ricarda Kiel

Die Elemente des Kurses

Der Raum dieses Kurses darf sich wie eine große, helle Werkstatt anfühlen, an der viele an ihrer eigenen Werkbank sitzen und werkeln, manche besprechen ihre Arbeit mit mir, einige blättern beim Bücherregal durch Bildbände, eine träumt aus dem Fenster, ein paar Menschen sitzen an einem Tischchen in der Ecke, trinken Tee und tauschen sich aus. Und immer wieder mal sammeln sich alle, die wollen, draußen im Hof unter der Linde, wir sprechen über unseren Arbeitsstand und unsere Gedanken und teilen unseren Prozess.

Du bleibst hier in der Verantwortung darüber, wie viel Kontakt du suchst und in welchen Formaten du gut arbeiten kannst. Ich halte den Raum und unterstütze dich dabei. Wenn du eine feste Kleingruppe zum Austausch suchst, helfe ich dir dabei, eine für dich passende Gruppe zusammenzustellen. Wenn du am liebsten die Kopfhörer aufziehst und für dich loslegst, bin ich da für dich, wenn du konkrete Fragen hast, um weitermachen zu können.

Um das zu ermöglichen, besteht der Kurs aus einer Mischung von Elementen, die du (wann immer du willst) für dich durchgehen kannst, und ein paar Live-Elementen, in denen Teilnehmende in den persönlichen, direkten, unterstützenden Austausch untereinander kommen können.

Beides ist aus meiner Sicht wichtig für einen Veränderungsprozess, und gleichzeitig darf dieser Kurs sich flexibel und frei anfühlen.

Du kannst also selber bestimmen, was du wann aufnehmen möchtest und dir den Kurs so zusammenstellen, wie du ihn brauchst. So kannst du sehr bei dir bleiben – du musst nichts live mitmachen, du musst keinen Zeitplan einhalten. Und du bekommst nach Bedarf sichere Orte zum Anknüpfen, an denen du spüren kannst, dass du nicht alleine an diesen Fragen arbeitest. An denen du merkst, dass andere Menschen ähnliche Prozesse durchmachen, und ihre Antworten dich weiterbringen können und umgekehrt.

So sieht das konkret aus

Der Kurs findet über 2 x 2 Wochen statt, mit einer Woche Pause dazwischen.

Jede der vier Kurswochen enthält:

  • Ein kurzes Impulsvideo (mit schriftlichem Transkript), das du dir jederzeit anschauen kannst. Darin bespreche ich das Thema der Woche und stelle Reflexionsfragen dazu, die „im Hintergrund“ Sachen anschieben, bewegen, unbewusst verknüpfen. Dazu gibt es jeweils eine Aufgabe, die dich dazu einlädt, mit diesen Themen zu spielen und etwas ganz Neues auszuprobieren.
  • Schriftlichen Austausch in unserem Forum, ein nicht-bewertender, sicherer, gemeinschaftlicher Ort für deine Überlegungen und Fragen zu den Wochenthemen.
  • Zwei Live-Videositzungen, in denen wir gemeinsam über diese Themen sprechen. Diese Sitzungen werden jeweils etwa 90 Minuten dauern und darin gibt es Raum für Rückfragen an mich und die gesamte Gruppe, und es gibt Raum für den persönlicheren Austausch in kleinen Gruppen. 
  • 10 Stunden Co-Working im Forum als verlängerte Sprechstunde für das handfeste Arbeiten und Umsetzen. In diesen Zeiten bin ich durchgehend ansprechbar für alle Fragen, die bei deiner Website-Arbeit auftauchen (technisch und inhaltlich) und du bekommst somit mehr Sicherheit, die Umsetzung direkt anzugehen.
  • Ein gemeinsamer Wochenabschluss. In der ersten und dritten Woche wird das eine Sitzung Körperarbeit sein, von Andrea angeleitet und als Audio zum Abspielen und Runterladen, so dass du es immer wieder nutzen kannst. Diese Sitzung dient dazu, all das, was du während der Woche in Bewegung gebracht hast, in dir zu verarbeiten. In der zweiten und vierten Woche wird der Wochenabschluss eine gemeinsame Live-Videositzung sein, in der wir uns gegenseitig zeigen und gemeinsam feiern, was passiert ist, egal wie groß oder klein.

Insgesamt erhältst du also 5 Impulsvideos (eins zur Einführung und eins pro Woche), dauerhafte Austauschmöglichkeit in einem geschützten Forum, 8 Live-Videositzungen, 40 Stunden Co-Working und 4 Wochenabschluss-Sitzungen.

All diese Elemente sind optional: Du kannst dir daraus genau die Menge an Austausch und Anregung zusammenstellen, die für dich gut funktioniert.

Daten und Logistik

Der Kurs geht insgesamt vom 31. Mai bis zum 2. Juli 2021. Die mittlere Woche (vom 14. bis 18. Juni) ist frei, damit du Zeit zum einsinken lassen und Verarbeiten hast.

Das Impulsvideo der Woche wird zu Beginn der Woche veröffentlicht.

Die Live-Videositzungen sind dienstags um 15 Uhr und donnerstags um 10 Uhr. Die Themen sind pro Woche in beiden Sitzungen gleich – du kannst also an einer Sitzung teilnehmen, an beiden oder an gar keiner. Wie du Zeit hast und es sich für dich richtig anfühlt.

Die Co-Working Stunden sind montags, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr und montags und mittwochs zusätzlich von 15 bis 17 Uhr. Hier kannst du ebenfalls so oft dabei sein, wie du möchtest.

Am 11. Juni und am 2. Juli ist jeweils um 15 Uhr ein Live-Wochenabschluss, an den anderen beiden Freitagen wird um 15 Uhr das Wochenabschluss-Video veröffentlicht.

Das Forum ist durchgehend nutzbar – auch dauerhaft über die Dauer des Kurses hinaus. Der Zugang zu allen Kursmaterialien ist zeitlich unbegrenzt.


Preis & Anmeldung

Für diesen Kurs gilt mein soziales Preismodell. Das ist nicht „Zahl-worauf-du-Lust-hast“ (denn das würde dir die Verantwortung für den Preis zuschieben), sondern es sind drei Kategorien für Menschen in verschiedenen Situationen.

Hier findest du raus, welche Kategorie für dich gilt.

Kategorie A: 300 € netto
Kategorie B: 400 € netto
Kategorie C: 500 € netto

Ratenzahlung

Falls du im Moment den betreffenden Preis (egal welcher Kategorie) nicht auf einen Schlag zahlen kannst, gib mir einfach Bescheid und wir vereinbaren eine zinslose Ratenzahlung. Das heißt: Du zahlst die gleiche Summe, aufgeteilt auf die von uns vereinbarten Raten.

Stipendien, Förderungen und Tauschangebote

Falls du gar nichts oder nur weniger zahlen kannst (zum Beispiel weil du zurzeit von Arbeitslosengeld I oder Hartz IV lebst und / oder Schwierigkeiten hast, überhaupt deine Grundlagen wie Essen und Miete zu stemmen) oder du aufgrund einer akuten Notlage im Moment gar nichts oder nur weniger zahlen kannst, melde dich ebenfalls gerne bei mir – wir finden eine Möglichkeit, dass du trotzdem teilnehmen kannst. 

Die Plätze in dem Kurs vergebe ich in der Reihenfolge der Anmeldungen. Wenn der Kurs ausgebucht ist, kann ich dich auf eine Warteliste für den Kurs 2022 aufnehmen (schreibe mir dafür bitte einfach eine kurze Mail).

Hier kannst du dich verbindlich für den Kurs anmelden:

Ja, ich will an dem Website erstellen Guppenkurs teilnehmen!

Dann trage hier deine E-Mail-Adresse ein, um den Kaufprozess zu starten:


Fragen & Antworten zum Kurs

Was ist der Unterschied zu deinem Website erstellen Selbstlernkurs?

Dieser Gruppenkurs ist vor allem ein Raum für die „weichen“ Themen rund um die Website-Erstellung. Wir bearbeiten hier mit größerer Tiefe zum Beispiel Fragen nach der eigenen Sichtbarkeit und den Mut, den es dafür braucht, oder wie die Seite möglichst echt und lebendig wird. Somit ist dieser Kurs hier als Ergänzung zu dem Selbstlernkurs gedacht.

Anders gesagt: Im Selbstlernkurs bekommst du eine Schritt-für Schritt-Vorgehensweise und die ganze technische, praktische Basis, und in dem Gruppenkurs bekommst du einen Raum zum Austausch über den gesamten Prozess und Unterstützung bei den „dahinterliegenden“ Themen.

Beide Kurse lassen sich wunderbar parallel oder nacheinander durcharbeiten. Falls du konkrete Fragen dazu hast, schreibe mir gerne – dann können wir kurz telefonieren und besprechen, welche Vorgehensweise für dich und deine Situation am meisten Sinn macht.

Was muss ich websitemäßig schon können?

Falls du meinen Selbstlernkurs nicht machst, wäre es für diesen Kurs sinnvoll, du könntest bereits so weit mit einem Website-Baukastensystem (zum Beispiel mit Squarespace oder Jimdo) umgehen, dass du Seiten anlegen und mit Text und Bildern füllen kannst.

Melde dich gerne bei mir, falls du dir damit unsicher bist oder ganz spezifische Fragen dazu hast.

Was ist der Unterschied zu dem Website verbessern Gruppenkurs im Herbst?

Bei diesem Kurs hier geht es um deine Basis: Also darum, dass du überhaupt eine Website hast, mit der du weiterarbeiten kannst und möchtest. Das schließt Menschen ein, die noch gar keine Website haben, Menschen, die im Erstellungsprozess ihrer ersten oder einer neuen Seite sind und Menschen, die bereits eine Seite online haben, aber sich mit ihr noch nicht richtig wohl fühlen.

Bei dem Website verbessern Gruppenkurs im Herbst wird es darum gehen, mit dieser Website zu arbeiten und ganz neue Dinge anzustellen. Darin schauen wir uns zum Beispiel an, wie du mit einem Blog oder einem Podcast mehr Menschen auf deine Seite lockst, oder mit einem Newsletter mehr Kund:innen gewinnst.

Wenn du dir nicht sicher bist, welcher Kurs für dich passend ist, schicke mir gerne eine kleine Notiz – dann können wir kurz telefonieren und gemeinsam herausfinden, welcher Kurs für deine Ideen und Ziele Sinn macht.

Wie groß wird die Gruppe sein?

An dem Kurs werden maximal etwa 50 Menschen teilnehmen. Das hat sich für mich als eine schöne Größe erwiesen: Es sind genug Menschen dabei, dass du auf jeden Fall Menschen kennenlernst, die dich inspirieren und anregen und du eine gute Auswahl hast, falls du einer kleineren Arbeitsgruppe beitreten möchtest.

Gleichzeitig fühlt sich diese Größe nicht übervoll an und in den Videositzungen und im Forum können immer noch sehr persönliche und intime Gespräche geführt werden. Das liegt auch daran, dass es von allem Vormittags- und Nachmittagsvarianten gibt. Dabei verteilen sich die Teilnehmenden erfahrungsgemäß gut und die Gruppen bleiben jeweils überschaubar.

Wie läuft das mit den Kleingruppen?

Es gibt zwei verschiedene Varianten von Kleingruppen in diesem Kurs (beide Varianten sind komplett optional).

Bei den Live-Videositzungen werde ich in der zweiten Hälfte der Sitzung die Teilnehmenden für eine halbe Stunde in zufällig erstellte Gruppen von etwa drei Menschen aufteilen. Dort kannst du deinen Prozess und deine Fragen der Woche teilen und bekommst Einblicke in die Prozesse der anderen. Ich stoße immer zu einer der Gruppen dazu. Diese Gruppen sind für spontane Anregungen und Impulse gedacht, und als Rücksicherung, dass du nicht alleine an diesen Themen sitzt.

Parallel dazu kannst du eine feste Arbeitsgruppe bilden oder einer beitreten. Das sind Gruppen von Menschen, die sich zusammentun, um über die Zeit des Kurses (und eventuell darüber hinaus) intensiv gemeinsam an ihren Websites zu arbeiten und sich dabei zu unterstützen – zum Beispiel über regelmäßige Telefonate oder Treffen in einem eigenen Raum in unserem Forum. Zu diesen Arbeitsgruppen komme ich nicht dazu. Ich helfe dir beim Finden der für dich passenden Gruppenmitglieder und mit Ideen für eine gute Nutzung dieser kleinen Extra-Gemeinschaft.

Wie viel Zeit muss ich mir für den Kurs blocken?

Vorab: Du musst hier überhaupt nichts. Du gestaltest dein eigenes Erlebnis dieser Zeit und wählst selber aus, was und wie viel für dich passt. Genau für diese Selbstbestimmung ist der Kurs auch angelegt.

Der Kurs ist außerdem darauf ausgelegt, dass du parallel dazu weiter an deinem regulären Arbeitsalltag teilnimmst. Ich weiß bereits von einigen, die sich angemeldet haben, dass sie in dieser Zeit Termine wahrnehmen oder etwas vorbereiten müssen – das ist natürlich völlig okay und machbar!

Ansonsten gilt natürlich wie meistens: Das kommt darauf an.

Wenn du dir vornimmst, im Juni deine Seite online zu stellen, könnte es Sinn machen, wenn du dir viele der Co-Working Stunden blockst, in der Zeit die Umsetzung deiner Website intensiv angehst und nach Bedarf die Live-Videositzungen zu einzelnen Themen dazu nimmst.

Wenn du dir keinen zeitlichen Druck machen möchtest, sondern eher tiefer gehen willst, um ein paar zähe Blockaden wirklich an der Wurzel aufzusuchen, macht es vielleicht Sinn, wenn du dir pro Woche eine der Live-Videositzungen blockst und zusätzliche Zeit für das Durcharbeiten der Reflexionsfragen und für den Austausch im Forum nimmst.

Auch hier gilt: Falls du dir unsicher bist, schreibe mir gerne – dann können wir kurz telefonieren und besprechen, welche Elemente für dich und deine Situation vermutlich am wichtigsten sind.


Zugänglichkeit und Offenheit

Ich gebe mir Mühe, diesen Kurs für möglichst viele unterschiedliche Menschen zugänglich zu gestalten – daher zum Beispiel auch das soziale Preismodell. Dazu gehört auch, dass ich hier einen Raum für alle Identitäten offen halte und bewusst Menschen jeder Herkunft und Religion, jeden Geschlechts, jeder sexuellen Orientierung dazu einlade.

Falls du eine spezifische Frage bezüglich der Zugänglichkeit dieses Kurses für dich oder bestimmte Anforderungen oder Wünsche hast, schreibe mir und ich versuche, das zu ermöglichen.

Die Hauptsprache des Kurses und der Materialien wird Deutsch sein, ich kann aber zum Beispiel in einer Live-Videositzung oder in unserem Forum einzelne Fragen auf Englisch beantworten.

Das Co-Working findet in der Forumsoftware „Slack“ statt. Slack ist für Menschen mit einer Beeinträchtigung des Sehens nutzbar. So kannst du Slack mit einem Screenreader verwenden und so kannst du Slack komplett mit der Tastatur verwenden. Hier findest du ergänzend dazu einen ausführlichen Artikel zum Stand der Zugänglichkeit von Slack, mit weiteren Tipps für die Nutzung. Die Live-Videositzungen finden über die Videokonferenzsoftware „Zoom“ statt. Zoom ist ebenfalls mit einem Screenreader verwendbar und per Tastatur bedienbar.

Wichtig für Menschen mit Hörschädigung: Aus technischen und Kapazitätsgründen kann ich für die Live-Videositzungen keine Transkription anbieten. Falls dir das die Teilnahme erschwert, melde dich bitte bei mir – dann kann ich zum Beispiel zusätzliche Zeiten in unserem schriftlichen Forum anbieten.

Die Sitzungen werden nicht aufgenommen, um eine größere Nähe und Vertrautheit zu ermöglichen.


Das ist ein Experiment. Und das ist gut so.

Ich will mit dir dieses Experiment angehen: In Gemeinschaft eine weiche, wilde Website zu bauen, die wirklich dich zeigt.

Ich will, dass dieser Raum weit ist. Dass er eine Möglichkeit ist, das Thema und die dazugehörigen Hindernisse ernst zu nehmen und anzugehen, ohne dass es sich druckvoll oder quälend anfühlt. Weil wir liebevoll arbeiten. Weil nichts sein muss. Weil so viele verschiedene Möglichkeiten darin sichtbar werden.

Ich will, dass dieser Raum tief ist. Weil die Wurzeln der Blockaden nicht ignoriert werden. Weil wir Raum bekommen und Fragen zum tiefer gehen. Weil es ein langer Prozess sein darf, weil wir Zeit haben.

Ich will, dass dieser Raum sicher ist. Weil ich einen Rahmen für den Prozess halte. Weil ich dir gezielten, persönlichen Input gebe. Weil nicht gewertet wird. Weil du deiner Neugier folgen kannst.

Ich will, dass dieser Prozess voller Freude ist, und voller Energie. Dass er dir die Möglichkeit gibt, die Entwicklung deiner Website als etwas Schönes zu begreifen.

Dieser Kurs ist kein Rasen auf einen Endpunkt hin, keine Ejakulation einer fertigen Website.

Mir geht es um den Prozess und wie wir ihn genießen. Wie wir möglichst viel lernen können aus diesen Schritten, aus den Überlegungen, aus den Zweifeln, aus dem Überwinden. Es geht mir nicht darum, ob du am Ende deine Seite online stellst. Sondern ich will, dass du nach diesem Kurs mehr über dich und deine Unternehmung weißt, dass du weiter geworden bist, tiefer, weicher und freudvoller.

Dieser Kurs, und der ergänzende Website verbessern Gruppenkurs im Herbst, ersetzen die Einzelberatungen, die ich zurzeit nicht mehr anbiete. Das heißt: Diese beiden Kurse sind, abgesehen von der Sprechstunde, die einzigen Möglichkeiten, dieses Jahr persönlich mit mir an deiner Seite zu arbeiten.

Ich freue mich auf dich, und auf die Website, die in dir schlummert. Denn, davon bin ich tief überzeugt und daran werde ich dich gerne immer wieder erinnern: Die Welt braucht deine Website.

Hier kannst du dich für den Kurs anmelden:

Ja, ich will an dem Website erstellen Guppenkurs teilnehmen!

Dann trage hier deine E-Mail-Adresse ein, um den Kaufprozess zu starten:


Rückmeldungen

Diesen Kurs habe ich ich in dieser Form noch nicht gehalten, deshalb kann ich dir noch keine konkreten Rückmeldungen dazu zeigen.

Damit du trotzdem einen Eindruck davon bekommst, wie andere Menschen die Arbeit mit mir erleben, findest du hier Rückmeldungen von Menschen, die den Selbstlernkurs oder meinen Gruppenkurs für digitale Produkte (der in einem vergleichbaren Format stattgefunden hat) gemacht haben.

Trotzdem heut unser vorerst letzter Tag gemeinsam im Kurs war - ich habe so sehr das Gefühl, dass wir als Menschen uns zusammentun und auch weiterhin in gutem Kontakt bleiben können und werden. Ich wünsche mir mehr Menschen, wie dich, die mit solcher Hingabe und Ausdauer und Liebe zu den Menschen ihre ganz eigenen und besonderen Dinge anbieten.

Unglaublich, was da in den letzten Wochen entstanden ist - an Gemeinschaft, an Produkten und Produktivität, an Austausch, Netzwerkmöglichkeiten u. v.m. das habe ich so noch nicht erlebt. Und ich merke jetzt: ich hab noch keine Website, kein fertiges Freebie, keinen fertigen Newsletter ... ABER: ich habe soviel hilfreichen Input, soviel Unterstützung und unterstützendes Werkzeug, soviel Inspiration …!

Und ich freue mich auf mein eigenes Tun! und dann auf den Austausch mit den vielen wunderbaren Menschen, die ich hier erleben durfte! Insgesamt einfach ein sehr dickes und herzliches DANKESCHÖN für deine sooooooo wertvolle Arbeit! Monika Theuer
In dem von Dir super strukturierten Prozess ist mir erst klar geworden, wie vielschichtig eine Website ist und was man alles bedenken muss. (…) Ich habe mich ernst genommen, gut abgeholt und eng begleitet gefühlt. Daniela Jahn
Es war eine Mega produktive Zeit mit dir. Ich muss zugeben, ich habe beim Buchen gezögert, nicht weil ich an dem Nutzen zweifelte, sondern, weil ich zur Zeit so vieles um mich herum habe, ink. zwei Kinder zu Hause. Nun kann ich dank dir meine neue Webseite, meine Freebie, und bald mein ganzes Konzept präsentieren. Es hat sich so viel in diesen Wochen in meinem Kopf getan, dass ich jetzt so richtig in Flow bin und weiß wohin die Reise gehen sollte. Ich danke dir für alles und freue mich dich wieder zu sehen!Eva Linder
Liebe Ricarda, dank dir habe ich eine Website, die sich immer wieder wandeln und organisch mit mir wachsen kann -- in Übereinstimmung mit mir und meiner Arbeit und ohne Techniksorgen. Etwas Besseres kann ich mir da gerade gar nicht vorstellen. Danke!Andrea Heckert
Liebe Ricarda, wenn ich samstags um 6.00 Uhr aufstehe, um ein Sauerteigbrot anzusetzen und danach am Schreibtisch lande, um an WordPress rumzufrickeln, ist das schon mal ein großes Kompliment für Deine Arbeit! (…) Ich bin beeindruckt, wie Du die äußerst heterogene Gruppe zusammengehalten hast! Und ich vermute, dass jede und jeder für seine Fragen auch Antworten gefunden hat. Die positive Energie und Stärkung, die Du in den Kurs gegeben hast, waren hilfreich für mich, dranzubleiben. Danke dafür!Alexandra Gerstner
Ich habe mit Deinem Kurs in wirklich kurzer Zeit meine erste eigene Website erstellt und bin so stolz, glücklich und dankbar. (…) Außerdem sind die kleinen Aufmunterungen zwischendurch Balsam für die gestresste Seele. Zusätzlich hilfreich ist die Online-Sprechstunde, in der ich noch weitere wertvolle Informationen zu meiner Website von Dir bekommen habe. Der Preis für den Kurs ist mehr als angemessen und verglichen mit anderen Weiterbildungen, die ich schon gemacht habe, bestens investiertes Geld. Vielen Dank!Karen St. Clair
Die Sitzungen haben mir unendlich Schwung gegeben, und sehr wichtig waren für mich die konkreten Tipps, wie welche Tools zu nutzen sind. Der Kurs war super ergiebig und informativ, deine freundliche, persönliche Art bei aller Professionalität ein echtes Juwel in der lauten Online-marketing-Szene. Hut ab vor Deiner Konzentration, Zugewandtheit, deinem Wissen und deiner Vielfältigkeit. Sei virtuell gedrückt und nochmals 1000 Dank. Ich bin superglücklich!!!!Godula Voigt
Ich mag meine Seite sehr und ich stehe voll dahinter, weil meine Gedanken und mein Herzblut drinstecken. Ich bin mir nicht sicher, ob das auch so wäre, wenn ich sie hätte machen lassen. Meine früheren Bedenken hinsichtlich Sichtbarkeit kann ich gar nicht mehr so nachvollziehen.Gabriele Thies
Ich fand das unglaublich, wie du in diesen Kurs-Wochen neben deiner Fachkompetenz auch ein Community-Gefühl unter uns gefördert hat. (…) Das heißt auch, die Herausforderungen, mit denen ich mich natürlich immer wieder konfrontiert gesehen habe, JETZT in dem Moment anzugehen und nicht aufzugeben. Geholfen hat wirklich, dass ich wenn nötig, auch direkt um Hilfe bei dir oder den anderen Teilnehmer*innen fragen konnte. Es war so unglaublich hilfreich, dann wirklich IMMER sehr schnell Tipps und Feedback zu bekommen, dass ich nicht einmal daran gezweifelt habe, dass mein motivierter Flow jetzt wieder ausgebremst werden könne und das Gefühl von Stehenbleiben gar nicht erst aufkam. Ganz herzlichen Dank für diesen tollen Kurs - menschlich und inhaltlich.Dagmar Ege
Ich bin ein Fan von Ricarda. Alle Kurse, die ich bisher mit ihr gemacht habe, kann ich mit ganzem Herzen weiterempfehlen. (…) Mit einer Engelsgeduld hört sie die Probleme an, und kümmert sich drum. Sogar die kniffligsten Schwierigkeiten konnte sie bei mir lösen. Ich arbeite nach wie vor immer wieder gern an meiner Website, und bin einfach happy, dass ich das selbst machen kann.Cornelia Leisch
Ich möchte dir noch einmal für diesen tollen Kurs von Herzen danken. Ich habe es dir ja schon mehrmals geschrieben, dass ich sehr angetan bin von den Inhalten und der Art, wie du diesen Kurs geplant, geleitet und uns alle mitgenommen hast. Ich habe unheimlich viel gelernt und auch an Selbstvertrauen gewonnen, was die (technische) Umsetzung solcher Produkte betrifft.Katharina Bralo-Zeitler
Was Deinen Kurs in meinen Augen so besonders macht und mir auch bei der neuen Seite über die entscheidenden Hürden geholfen hat, sind Deine gewitzte Anleitung durch die Konzeptionsphase (das Schwierigste am Ganzen) und die unerschöpfliche Motivation, die man aus dem Kurs und Deinen Newslettern zieht.

Danke dafür! Ich hoffe für alle anderen Existenzgründer/innen, dass Du noch lange weitermachst und wünsche Dir viel Kraft, Erfolg und Spaß bei allen Deinen Projekten!Lisa Lorz
Ich möchte mich auch nochmal persönlich bei dir bedanken. Das war ein toller, inspirierender und sehr motivierender Kurs und hat mir ganz viel gebracht. Neben deinen wertvollen Inputs und Feedbacks auch super Vernetzungen mit spannenden Menschen, vielen, vielen Dank!Liliane Grandpierre
Dein Kurs hat mir Mut gemacht, viel Spaß bei der Arbeit gebracht und vor allem noch einmal gezeigt, wie wichtig es ist, entscheidende Fragen in Ruhe zu klären. Die Vorarbeit, die mir Dein Kurs „abverlangt“ hat, war eine ganz wichtige Erfahrung und vieles ist mir dadurch klarer geworden. Das wäre es mit Sicherheit nicht, wenn ich mich gleich an einen Web-Designer gewendet hätte.Claudia Clement
Du hast es ganz wunderbar geschafft, jeder das Gefühl zu geben, mit all ihren Fragen, Bedenken und Ideen gesehen zu werden. Die Qualität deines Angebotes ist wirklich herausragend und ich habe immer das Gefühl, unendlich viel zu bekommen. Tausend Dank dafür!!Heidi Lensing
Du sprichst in dem Kurs ja davon, dass die Seite nach mir riechen soll. Genau das ist das Resultat — ich finde mich auf der Seite wieder.

Ohne deinen Kurs hätte ich die Seite wahrscheinlich deutlich anonymer erstellt und dadurch sehr viel an Authentizität verloren.Bettina Hofmann

Ich dachte, ich kriege bei dir bestenfalls eine coole Website, habe aber wirklich nicht damit gerechnet, wie sehr du mich bei diesen Reflektionsprozessen an die Hand genommen hast. Du machst das spitze und ich freue mich riesig auch auf die weitere Zusammenarbeit, denn ich glaube, dass ich noch lange nicht am Ende meines Wachstums angekommen bin. Wie schön, dass ich ein Website-Konzept habe, dass diesen Weg immer mitgehen kann. Alles Liebe für dich.Julia Eulefeld

Ja, ich will an dem Website erstellen Guppenkurs teilnehmen!

Dann trage hier deine E-Mail-Adresse ein, um den Kaufprozess zu starten:


Willst du noch mehr wissen?

  • Schreibe mir eine Mail mit allen Fragen, die du zu diesem Kurs hast oder
  • vereinbare per Mail eine kostenlose 15-Minuten Telefonberatung mit mir.

So kannst du in Ruhe herausfinden, ob dieser Kurs zu dir passt und etwas für dich sein könnte. Ich freue mich auf dich, deine Fragen und Ideen!

Die Rückseite eines bunt bemalten Stoffmonds