Ein Ort zum Sortieren | Gesprächsarbeit

Themen | Formate | Preise und freie Plätze | Ablauf | Loslegen

Einzelberatungen für alle, die ihre Websites als Werkzeuge nutzen wollen.

Manche Aufgaben und Herausforderungen lassen sich am besten in direkten Gesprächen klären oder weiter denken. Das ist zum Beispiel dann hilfreich, wenn du das Gefühl hast, gegen eine Wand zu denken. Oder wenn du spürst, dass du einen neuen Impuls brauchst, den du so in deinem Umfeld vielleicht nicht findest. Oder wenn du einen geschützten Raum brauchst, um bestimmte Wünsche und Ideen einfach mal auszusprechen, und ein Gegenüber, das dir zuhört und diese Ideen mit dir zusammen weiter entwickelt.

eine handschriftliche Skizze des Beratungsprozesses

Eine Skizze des zyklischen Prozesses zwischen Austausch und Experimenten, zwischen Webstuhl und Labor – es macht auch gar nichts, wenn du meine Kritzelei nicht lesen kannst, ich erläutere alles weiter unten :)

Solche Räume sollen diese Einzelberatungen sein:

  • Ein weicher Raum, in dem wir gemeinsam Fragen stellen und Fäden sortieren und neue einweben.
  • Ein sicherer Ort, an dem du mit deinen Ideen und Zweifeln und deinem gesamten Ich präsent sein kannst, um von dort aus nächste Schritte zu beschließen und Klarheit zu gewinnen.
  • Ein kleines Labor, in dem du herausfinden kannst, was deine nächsten Experimente sein sollen.
  • Und ein Besprechungsraum, in dem du die Erkenntnisse aus diesen Experimenten wieder mitbringst und wir gemeinsam überlegen, was du daraus lernen und wie es weiter gehen kann.
Die Sitzungen haben mir unendlich Schwung gegeben, und deine freundliche, persönliche Art bei aller Professionalität ist ein echtes Juwel in der lauten Online-marketing-Szene. Hut ab vor Deiner Konzentration, Zugewandtheit, deinem Wissen und deiner Vielfältigkeit. Sei virtuell gedrückt und nochmals 1000 Dank. Ich bin superglücklich!!!!Godula Voigt

Themen der Beratungen

Ich biete diese Einzelberatungen zu verschiedenen inhaltlichen Themen an.

Diese Themen sind eng miteinander verwoben und lassen sich oft gar nicht so klar voneinander trennen. Sie sollen deshalb nicht als Käfige dienen, innerhalb derer wir uns bei unseren Gesprächen bewegen müssen, sondern als ein Startpunkt, der dir hilft, konkreter zu benennen, was dich im Moment vor allem bewegt und wo deine Neugier dich hinzieht.

(Und falls du dich nicht entscheiden kannst, weil dich gerade alles gleichermaßen bewegt, ist das auch völlig okay!)

eine gezeichnete Blüte

Sichtbar werden – Blühen

Dieser Bereich ist für Menschen interessant, die vor dem Website-Erstellungsprozess stehen oder bereits mittendrin sind, und dabei Widerstände in sich auftauchen spüren, die sie nicht so recht zuordnen können.

Hier können zum Beispiel folgende Fragen eine Rolle spielen: Was für eine Version von mir versuche ich auf dieser Seite abzubilden? Wer und was hat die Vorstellung dieser Version geprägt? Wie kann ich meine Website so angehen oder so umgestalten, dass wirklich ich dort sichtbar werde? Warum schaffe ich es einfach nicht, meine Website online zu stellen und wie kann ich das lösen? Muss da wirklich ein Foto von mir drauf? Wie schreibe ich die Texte so, dass sie zu mir passen, dass sie ehrlich sind und meine Arbeit gut verkaufen? Was brauche ich, um mich auf meiner Website mit Sicherheit und Freude zeigen zu können – was für einen „Dünger“ brauche ich, um blühen zu können?

mehrere gezeichnete Früchte

Die Website wirklich nutzen – Ernten

Hier geht es darum, dass dich deine Website aktiv dabei unterstützt, neue Kund:innen zu finden. Damit du leichter von deiner Arbeit leben und dein Netzwerk auf schöne Art erweitern kannst.

Themen hier sind zum Beispiel: Was kann ich ändern, damit mehr Wunschkund:innen zu mir kommen und ich mehr von meiner Arbeit (auf gute, entspannte, zu mir passende Art und Weise) verkaufen kann? Brauche ich wirklich digitale Produkte und online Kurse? Falls ja, wie kann ich das angehen, ohne dass es mir den letzten Nerv raubt?

Hier spielen auch Vertrieb und Marketing eine große Rolle. Zum Beispiel: Brauche ich einen Newsletter und / oder einen Blog? Falls ja, was schreibe ich da denn eigentlich? Muss ich Suchmaschinenoptimierung betreiben, und kann ich dann trotzdem noch so schreiben, wie ich will? Brauche ich Social Media, und wenn ja, wie kann ich das so nutzen, dass es meine Arbeit unterstützt und nicht von ihr ablenkt? Gibt es Vertriebswege für mich, die mich nicht anstrengen?

eine Zeichnung die das Weben symbolisiert

Patchwork Arbeit

Dieser Themenbereich ist für Menschen, die nicht nur eine Tätigkeit haben, sondern verschiedene Bereiche, die sich vielleicht ergänzen oder auch gar nichts miteinander zu tun haben.

Fragen, die hier auftauchen, sind zum Beispiel: Wie kann ich die verschiedenen Ausprägungen meiner Arbeit verbinden? (Oder auch: Wie kann ich die verschiedenen Ausprägungen besser voneinander trennen?) Soll das alles auf eine Website oder auf mehrere? Wie finde ich einen „roten Faden“ in diesem Patchwork? Wie binde ich meine Sorgearbeit (zum Beispiel für Kinder oder ältere Menschen) oder meine ehrenamtliche, aktivistische Arbeit in meine selbständige Arbeit mit ein? Werde ich als Künstler:in noch ernst genommen, wenn ich auch eine unternehmerische Arbeit habe? (Oder auch: Werde ich als Unternehmer:in noch ernst genommen, wenn ich auch eine künstlerische Arbeit habe?) Arbeite ich gleichzeitig an allem oder nacheinander? Wie teile ich mir meinen Tag, meine Woche, mein Quartal, mein Jahr ein?

eine gezeichnete Sonne

Kapitalismuskritische Arbeit und Sozialunternehmertum

Der Versuch, in einem kapitalistischen System ein sozial(er)es Modell der Selbständigkeit zu entwickeln (für das es im deutschsprachigen Raum immer noch wenig Vorbilder gibt), wirft erfahrungsgemäß eine Menge von Fragen auf.

Zum Beispiel: Welche Prägungen der neoliberalen Kultur, in der wir leben, haben sich unbewusst in meine Vorstellungen von Arbeit und Selbständigkeit eingeschlichen? Wie kann ich weicher arbeiten und trotzdem Sicherheit für mich schaffen? Gibt es so etwas wie ein „gutes“ Verkaufen? Wie kann ich soziale Preismodelle anbieten, ohne mich dabei auszubeuten? Könnte oder müsste ich eine ganz andere Form für mein Wirtschaften finden? Wie kann ich gesellschaftliche Veränderung über mein Unternehmen anstoßen? Wie kann ich eine Gemeinschaft rund um diese Arbeit einladen?

ein gezeichnetes Besteck

Nützliche Kunst

Dieser Bereich ist vor allem für Menschen interessant, die ihre künstlerische Arbeit (und ihre darin gelernten und eingeübten Werkzeuge) nicht völlig getrennt halten wollen von ihrer restlichen Selbständigkeit. Die sich erlauben, dass das eine das andere „kontaminieren“ darf, und sich vorstellen können, dass dabei besondere und wertvolle Angebote und Arbeiten entstehen.

Fragen, die dabei auftauchen können, sind zum Beispiel: Was sind überhaupt meine künstlerischen Mittel und Erfahrungswerte, die ich in meine Brot-Arbeit mit einfließen lassen kann? Wie ändert das meine unternehmerische Arbeit? Wie ändert das meine Website? Wie kann die Arbeit an meiner (unternehmerischen) Website Teil meiner künstlerischen Praxis werden? Wie kann ich gesellschaftliche Veränderung darüber anstoßen? Spezialthemen sind hier das Schreiben und Nutzen eines Newsletters und das Anlegen und Pflegen von digitalen Gärten.

Ricarda hört zu, stellt die richtigen Fragen, fügt zusammen, was zusammengehört und holt bei all dem mich ab, mit all meinen Fragen und Unklarheiten. Auch heute - vier Wochen später - hüpft mein Herz vor Freude über meine lebendige Page. DANKE.Susanne Merdha

Die Behälter der Beratungen

Da all diese Themen keine einmal-angegangen-schon-abgehakt Themen sind, biete ich in erster Linie monatliche Check-Ins an. Dieses Format ist besonders geeignet für die zyklische, prozesshafte Natur dieser Fragestellungen und dafür, dass ich dich eine Weile begleiten und deine Experimente mit dir besprechen und auswerten kann.

Ich will dir aber keinen Druck machen und dich auch nicht in einem Abo-System einzementieren – schließlich geht es ja hier genau darum, für dich passende Modelle und Formate zu finden. Das heißt: Wenn du dich für dieses regelmäßige Format entscheidest, setzt du aufrichtig und unverbindlich die Intention, dass wir uns monatlich treffen wollen. Du kannst aber selbstverständlich jederzeit aufhören oder dir einen anderen Rhythmus aussuchen, und du bezahlst auch immer nur für die anstehende Sitzung.

Ergänzend zu diesen regelmäßigen Sitzungen biete ich auch halbe oder ganze Tage Beratung an. Diese beiden Formate sind gut geeignet als Einstieg in eine regelmäßigere Arbeit mit mir oder falls du gerade an einem Wendepunkt stehst und Bedarf an tiefer, fokussierter Beschäftigung mit einem Thema hast.

Außerdem können wir bei diesen längeren Sitzungen deutlich konkreter werden und je nach deinen Bedürfnissen auch in die Umsetzung gehen – zum Beispiel deine Website umstrukturieren oder deine Texte überarbeiten. Und diese beiden Formate erlauben es uns, unsere Körper und die Natur mit einzubinden, zum Beispiel indem wir Teile der gemeinsamen Zeit telefonierend bei einem Spaziergang verbringen.

eine Collage mit einem Foto von Ricarda unter Bäumen, handschriftlichen Themen und einem Foto von zwei Rucksäcken

Hier bin ich in Berlin am Landwehrkanal, fotografiert von Julia Vogel, umringt von Beuteln

Alle Einzelberatungen biete ich auf Deutsch und auf Englisch an.

Preise und verfügbare Plätze

Für beide Formate biete ich nur eine sehr begrenzte Anzahl von Plätzen an, damit ich wirklich in unseren Gesprächen komplett präsent sein kann. Wenn du Interesse an einem Platz hast, fülle bitte hier unverbindlich den Vorab-Fragebogen aus (der Fragebogen gilt für alle Formate).

Monatliche Check-Ins

150 € + MwSt. für 60 Minuten Gespräch per Zoom oder Telefon, inklusive Vor- und Nachbereitung

Dieses Angebot ist als regelmäßiges Angebot ein Mal im Monat gedacht, der Rhythmus kann aber jederzeit deinen Bedürfnissen angepasst werden.

☞ aktuell 2 verfügbare Plätze

Halber Beratungstag

600 € + MwSt. für 4 Stunden Gespräch und eventuell Umsetzung per Zoom und/oder Telefon, inklusive Pausen und Vor- und Nachbereitung

Bei diesem Angebot biete ich gerne an, dass wir Teile des Tages draußen in der Natur verbringen, zum Beispiel als Spaziergangsbesprechung per Telefon.

☞ aktuell 1 verfügbarer Platz (ab Mitte November)

Ganzer Beratungstag

1.200 € + MwSt. für einen gemeinsamen Tag mit Gespräch und eventuell Umsetzung, von 10 bis 18 Uhr (mit Pausen) per Zoom und/oder Telefon, sowie ein 30-minütiges Integrationsgespräch in der Woche darauf, inklusive Vor- und Nachbereitung

Bei diesem Angebot biete ich gerne an, dass wir Teile des Tages draußen in der Natur verbringen, zum Beispiel als Spaziergangsbesprechung per Telefon oder indem wir bestimmte Fragen von dir in einem kleinen Ritual „in die Natur tragen“.

☞ aktuell 1 verfügbarer Platz (ab Mitte November)

Soziales Preismodell

Auch für diese Angebote gilt mein Grundsatz, dass ich niemanden aus Geldmangel abweise. Falls du dir die Beratung so nicht leisten kannst, findest du hier mein soziales Preismodell mit vier verschiedenen Optionen.

So wird der Prozess ablaufen

  • Zuerst füllst du den Vorab-Fragebogen aus – damit meldest du unverbindlich dein Interesse an einer Beratung bei mir.
  • Daraufhin verabreden wir uns zu einem kurzen Gespräch (per Zoom oder Telefon, ca. 15 bis 30 Minuten), in dem wir die offenen Fragen und die Logistik klären und, falls du magst, gleich einen Termin vereinbaren.
  • Dann erhältst du die Rechnung und bezahlst, je nach unserer Vereinbarung, den Gesamtbetrag oder die erste Rate.
  • Bei einer halben oder einer ganztägigen Sitzung und vor dem ersten monatlichen Check-In erhältst du von mir eine Vorab-Übung mit ein paar Impulsen und Reflexionsfragen (bei allen weiteren Check-Ins definieren wir zum Schluss der Sitzung gemeinsam ein Experiment für dich, das du bis zum nächsten Mal ausprobieren kannst).
  • Dann findet unsere Sitzung auf die von uns vereinbarte Weise statt: Du tauchst mit deinem Gedanken-Beutel auf, schüttest ihn aus und wir sortieren gemeinsam und geben all dem Raum, was Raum haben will; falls wir uns im Zoom treffen, kann ich gerne die Sitzung für dich aufzeichnen.
  • Wenn du eine ganztägige Sitzung gebucht hast, führen wir in den Tagen danach noch ein Integrationsgespräch (per Zoom oder Telefon, ca. 30 Minuten), damit wir die Impulse, die sich bei dir erst nach der Sitzung zeigten, gemeinsam einflechten können.

Was du noch wissen solltest

Diese Einzelberatungen finden immer in einem nicht-ausbeuterischen Rahmen statt. Der Schwerpunkt meiner gesamten Arbeit ist natürlich, dass du gut von deiner selbständigen Arbeit leben kannst. Dazu gehört in unserer Kultur aber leider oft eine Tendenz zur Ausbeutung auf verschiedenen Ebenen, die ich ablehne und bewusst zu „verlernen“ suche.

Das ist zum Beispiel oft die Selbst-Ausbeutung: Ich bin gegen Systeme und Strategien, die nur dann funktionieren, wenn wir uns bei ihrer Umsetzung selber ausbrennen, und ich bin gegen das Gefühl, wir dürften uns nie ausruhen, weil wir sonst „hinterher“ wären. Ich bin für gesunde Rhythmen und Pausen, für ein Leben, das wir nicht nur am Bildschirm verbringen. 

Und es gehört die Ausbeutung anderer dazu: Ich bin gegen manipulatives Marketing, gegen Psycho-Tricks und überteuerte Angebote, gegen immer nur das günstigste Angebot annehmen und das Meiste rausschlagen wollen. Ich bin für Websites und Angebote, die einladen und Freude, Neugier, interessante Fragen, eine gute Reibung erzeugen.

Ich bin für ein Gefühl von genug: Genug gearbeitet für den Tag. Genug Geld eingenommen für den Monat. Genug Aufwand betrieben für dieses Produkt. Und damit auch für ein Gefühl von Zufriedenheit, von Ruhe – kein druckvolles und perfektionistisches immer mehr, immer weiter, immer schneller, immer höher. In diesen Beratungen will ich mit dir gemeinsam herausfinden, wie das für dich gelingen kann, wie du in deiner selbständigen Arbeit ein liebevoller, erfüllter Mensch bleiben kannst, der in einer natürlichen, ausgewogenen Beziehung zu der Welt um ihn herum steht.

Diese Beratungen sind außerdem nicht technischer Natur: Ich gebe dir natürlich gerne Ratschläge zur technischen Umsetzung, teile meine Erfahrungen aus 16 Jahren Websites- und Newsletter-Erstellung und helfe mit praktischen Tipps, falls dazu Fragen auftauchen oder du an einem bestimmten Punkt einfach nicht weiterkommst. Aber der Schwerpunkt der Beratungen liegt auf den oben genannten inhaltlichen, strategischen, textlichen und emotionalen Themen. Technisch kann ich dich am besten unterstützen über den Website erstellen Selbstlernkurs und die darin enthaltenen wöchentlichen Sprechstunden, sowie über das monatliche Co-Working.

So geht’s weiter

Melde dich unter post@diegutewebsite.de für ein Kurzgespräch, falls du noch Fragen hast, oder fülle direkt unverbindlich den Startfragebogen aus:

ein gezeichneter zyklischer Pfeil