Mini-Tipp: Einzelne Squarespace-Seiten vor Google verstecken

Trotz aller Suchmaschinenoptimerungs-Mühen: Manchmal ist es nützlich, wenn eine einzelne Unterseite deiner Squarespace-Website nicht bei Google auftaucht.

Das ist zum Beispiel wichtig, wenn du bestimmte Unterlagen für Neu-Kund:innen auf einer Seite zusammengestellt hast und ihnen den Link per Mail schickst. Dann muss diese Unterseite auf deiner Website nirgendwo erscheinen und sie sollte eventuell auch nicht in den Suchergebnissen von Google erscheinen.

Genauso könnte es dir gehen, wenn du einen Feedback-Fragebogen für deine Kund:innen angelegt hast, oder auch einfach nur eine „Spielplatz“-Unterseite, auf der du austestest, was mit Squarespace alles möglich ist.

Zum Glück bietet Squarespace gleich mehrere Möglichkeiten dafür an!

So kannst du eine Squarespace-Seiten vor Google verstecken:

1. Du kannst die jeweilige Unterseite mit einem Passwort verschlüsseln.

Dieses Passwort vergibst du in den Seiteneinstellungen selber. In dem oben genannten Fall mit den Unterlagen für Neu-Kund:innen würdest du ihnen dann einfach zusätzlich zu dem Link zu der Unterseite (zum Beispiel „www.meineseite.de/unterlagen“) auch das von dir vergebene Passwort mitschicken.

So geht’s:

Du wählst unter Home > Seiten zuerst die betreffende Unterseite. Dort klickst du dann auf „Einstellungen“ oder auf das kleine Zahnrad rechts neben dem Seitentitel in dem Seitenbaum:

So kommst du zu den Einstellungen deiner Squarespace Unterseite

In den Einstellungen scrollst du ein Stück bis zum Punkt „Passwort“. Hier gibst du ein von dir erfundenes Passwort ein und klickst dan unten rechts auf „Speichern“:

So verschlüsselst du eine Unterseite in Squarespace mit einem Passwort

Jetzt kannst du (im ausgeloggten Zustand oder in einem anderen Browser) die Seite testen. Dann siehst du anstatt deiner Unterseite eine graue Fläche mit Passworteingabe:

So sieht eine passwortverschlüsselte Seite in Squarespace aus

2. Die Seite direkt vor Suchmaschinen verbergen

Bei der direkten Variante wird kein Passwort gesetzt, und die Unterseite ist somit sichtbar für jede Person, die den Link zu ihr kennt. Wenn du sie aber auf „verbergen“ geschaltet hast, wird diese einzelne Unterseite nicht von Google indexiert und taucht somit nicht mehr in den Suchergebnissen auf.

So geht’s:

Du wählst wieder unter Home > Seiten zuerst die betreffende Unterseite. Dort klickst du dann auf „Einstellungen“ oder auf das kleine Zahnrad rechts neben dem Seitentitel in dem Seitenbaum.

In den Einstellungen wählst du den Reiter „SEO“. Hier scrollst du runter und setzt ganz unten einen Haken bei der Option „Diese Seite vor Suchmaschinen verbergen“:

So verbirgst du deine Squarespace Unterseite vor Suchmaschinen

Dann noch ein Klick auf „Speichern“ und du bist fertig!

Falls Google diese Unterseite schon kennt, kann es bei dieser Option eine Weile dauern, bis Google „verstanden“ hat, dass es deine Seite jetzt nicht mehr anzeigen soll.

3. Deine Unterseite komplett verstecken

Ebenfalls in den Einstellungen (im ersten Reiter) kannst du jede Squarespace-Unterseite aktivieren oder deaktivieren – zum deaktivieren entfernst du einfach das gesetzte Häkchen:

So deaktivierst du eine Seite in Squarespace

Dann erscheint diese Seite im Seitenbaum links hellgrau und ist weder von Menschen noch von Suchmaschinen mehr aufrufbar.

Übrigens: Wenn du deine gesamte Website unsichtbar schalten möchtest, kannst du das unter Home > Einstellungen > Website-Sichtbarkeit einstellen.

Suche dir einfach die für dich passende Variante aus und schwupps, hast du deine Unterseite vor den Suchmaschinen versteckt!


Dieser Artikel ist Teil meiner Serie von Mini-Tipps zu deiner Website, die du in unter 5 Minuten umsetzen kannst. Melde dich weiter unten für die Briefe an, um die zukünftigen Mini-Tipps direkt und bequem in deinem Postfach zu erhalten!



Melde dich hier an für weitere Artikel, Briefe und besondere Angebote im (etwa) 2-Wochen-Takt:


Ich nutze für den Versand dieser Mails den Anbieter „ConvertKit“, der deine Daten auf Servern in den USA verarbeitet. Weitere Details dazu, sowie Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten kannst du hier in meinen Datenschutz-Hinweisen lesen. Abmelden kannst du dich jederzeit mit einem Klick.