Kurserfahrungen: Interview mit Andrea Kollath | Quiltmanufaktur

Andrea Kollath

Glücklich-Näherin

Andrea Kollath hat in Frankfurt einen bezaubernden Stoffladen eröffnet, speziell für Quilter und Patchworkliebhaber, in dem sie auch Seminare anbietet.

Liebe Andrea, wir kamst du eigentlich zu dem Online-Kurs?

Ich wollte kein stupides Baukastensytem als Website haben und mir keine Ideen von Kreativen aufdrängen lassen, sondern meine eigenen Visionen umsetzen.

Ich hatte schon viel im Kopf, wie das alles aussehen und wirken sollte, als ich auf „Die gute Website“ von einer Freundin hingewiesen wurde. Da sie schon die Erfahrung gemacht hatte, wie klasse dieser Kurs ist und wie perfekt die Umsetzung und Hilfestellung funktioniert, war ich ganz schnell für diese Idee eines Onlinekurses zu begeistern!

Andrea Kollath | Quiltmanufaktur

Wie hast du die Arbeit mit dem Kurs erlebt — hattest du mit irgendwas Schwierigkeiten?

… eigentlich nur mit dem Konzentrieren auf das Wesentliche! Beim Durcharbeiten der einzelnen Punkte fielen mir ständig neue Aspekte ein — z. B. bei der Frage nach Lieblings- bzw. Hasslings-Seiten. Ich habe soviel im Internet gestöbert, dass ich ein ganzes Buch über diese Recherchen hätte schreiben könnte.

Dabei kommt es gar nicht auf die Menge der Seiten an, sondern auf die wesentlichen Merkmale, die bestimmte Seiten zu Lieblingsseiten oder dem Gegenteil machen. Es wiederholen sich die Eindrücke, was einem schön oder weniger schön erscheint, mit der Intensität der Recherche. Daher reicht es manchmal schon aus, wenn man sich auf drei, vier Beispiele konzentriert und die dann auseinandernimmt.

Andrea Kollath | Quiltmanufaktur

Wie fühlte sich das an, als du dich an die tatsächliche Umsetzung der Website gemacht hast?

Ich war gespannt, ob sich das, was ich bereits im Kopf hatte auch so umsetzen lässt. Im Nachhinein erscheint mir das als besonders wichtig, dass man schon so einen Art Bild im Kopf hat und sich nicht ausschließlich von den Templates leiten lässt. Manche Templates funktionieren nicht mit allen Umsetzungswünschen — das musste ich auch gleich zu Beginn erfahren. Aber deine Onlinehilfe hat mich zum Glück auf die richtige Bahn gelenkt!

Ich fand dann das Ausprobieren der 10000 Möglichkeiten auf einem Template extrem spannend. Der besondere Reiz beim Umsetzen ist natürlich, sich vorzustellen, wie der Kunde die Seite besuchen wird, wie er darauf reagiert und ob er sie wieder aufsuchen wird — das schwirrt einem natürlich im Kopf herum.

Aber so wie meine Ware nicht jeden ansprechen wird, wird auch meine Website nur denen gefallen, die mit meiner Formsprache, meiner Farbwahl und meiner Idee von Ästhetik was anfangen können. Man muss sich davon frei machen, es jedem recht machen zu wollen und sich auf diejenigen konzentrieren, die man als Kunden ansprechen will!

Außerdem wurde mir beim Erstellen der Seite klar, dass ich meine eigenen Vorstellungen nie von jemand anderem hätte umsetzen lassen können — außer mit viel Geld und unendlicher Geduld auf beiden Seiten. Ich bin schon sehr eigen, was meine Vorstellungen betrifft …

Wie war es denn dann, deine Seite online und live zu sehen?

Ich war erleichtert, stolz, entspannt und unendlich glücklich!

Es ist noch nicht alles perfekt gewesen, aber mit dem Wissen, ständig daran arbeiten zu können, eigenständig Veränderungen vornehmen zu können, war ich nicht eine Sekunde zögerlich, die Website online zu stellen.

Seither habe ich schon einiges umgestellt, aber das Gerüst steht und ich freue mich jeden Tag, wenn ich meinen PC anmache und mein „Baby“ als erstes zu sehen bekomme.

Andrea Kollath | Quiltmanufaktur

Das finde ich besonders toll: dass du deine Seite so intensiv nutzt.

Ich fühlte mich auch ganz erlöst von der Vorstellung, bei allen neuen Ideen ständig einen Webdesigner kontaktieren zu müssen … Ich bin der Schöpfer und Gestalter meiner eigenen Seite und kann mich und mein Geschäft damit auf meine Weise präsentieren. Das ganze ist nicht statisch, sondern flexibel — so wie ich es mit meinem Geschäft auch sein muss!

Amen! Da bin ich voll bei dir. Wie würdest du ein Fazit deiner Arbeit mit dem Online-Kurs ziehen?

Das Konzept des Onlinekurses ist extrem stimmig für mich gewesen. Gut war dabei natürlich auch, dass ich immer per Mail fragen konnte, wenn ich mal nicht weiter kam.

Hätte mir jemand vor einem Jahr gesagt, ich würde meine eigene Website gestalten, ich hätte ihm den Vogel gezeigt!


Hast du selber Lust bekommen? Hier geht's zum Online-Kurs zum Website-Selbermachen.




Melde dich hier an für weitere Artikel, Briefe und besondere Angebote im (etwa) 2-Wochen-Takt:


Ich nutze für den Versand dieser Mails den Anbieter „ConvertKit“, der deine Daten auf Servern in den USA verarbeitet. Weitere Details dazu, sowie Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, der Protokollierung der Anmeldung und deinen Widerrufsrechten kannst du hier in meinen Datenschutz-Hinweisen lesen. Abmelden kannst du dich jederzeit mit einem Klick.