Online-Kurs | 476 €

Du sitzt im Café und kommst mit der Nebensitzerin ins Gespräch. Der Karottenkuchen, das schöne Nachmittagslicht, was sie macht, was du machst. Klingt spannend! ruft sie. Hast du eine Website?

Und zum ersten Mal rutscht dir bei dieser Frage nicht das Herz in die Kniekehle. Du sagst: Und wie! Sogar selber gemacht. Du gibst ihr die Adresse und freust dich, dass sie deine Seite anschauen wird. Weil du weißt, dass deine Seite nach dir riecht.

Der Online-Kurs „Deine gute Website“ hilft dir, genau so eine Seite zu bauen.

Eine Seite, die komplett deine ist — weil kein fremder Web-Designer sie für dich erstellt und dabei versucht, dir seinen Stempel aufzudrücken.

Screenshot Die gute Website Online Kurs

Dieser Online-Kurs ist ein Selbstlernkurs, bei dem du alles lernst, um von Grund auf, auch als absoluter Anfänger, deine Website zu erstellen. Der Kurs ist für Selbständige und Gründer gedacht, die noch nie etwas mit Websites zu tun hatten, und die sich beim besten Willen nicht vorstellen können, dass sie ihre Seite selber machen.

Und es dann doch tun.

Dein Kurs hat mir Mut gemacht, viel Spaß bei der Arbeit gebracht und vor allem noch einmal gezeigt, wie wichtig es ist, entscheidende Fragen in Ruhe zu klären. Die Vorarbeit, die mir Dein Kurs „abverlangt“ hat, war eine ganz wichtige Erfahrung und vieles ist mir dadurch klarer geworden. Das wäre es mit Sicherheit nicht, wenn ich mich gleich an einen Web-Designer gewendet hätte.

Viele Deiner Tipps fand ich einfach umwerfend und Deine Art zu schreiben, so authentisch, hat mich ganz besonders angesprochen.Claudia Clement

Die gute Website Beispiel | Claudia Clement


You'll never walk alone.

Damit du dich nicht alleine fühlst beim Website-Erstellen, kommt der Kurs mit zwei besonderen Bonbons:

Im Überblick

Das bekommst du alles:

  • Ein hoch motivierendes Startmodul, mit dem du an einem Wochenende eine Mini-Website (zum Beispiel eine „Visitenkartenwebsite“) erstellst. Damit du direkt loslegst und diesen Technik-Kram nicht aufschiebst!

  • 5 ausführliche Inhalts-Module zu allem, was du über Websites wissen musst (= mein gebündeltes Wissen aus neun Jahren Web-Design-Erfahrung).

    So sieht ein Kurs-Kapitel aus

    Hier findest du Details zu den einzelnen Inhalts-Modulen

  • Dein persönliches Nachhak-Datum und dauerhaften Zugang zur wöchentlichen offenen Sprechstunde (siehe oben)

Weitere Infos:

So sieht der Kurs aus

Das sind einige Beispielseiten aus dem Kurs selber:

Beispielseiten „Die gute Website“

Die Inhaltsmodule im Detail

Der Kurs besteht aus fünf Modulen: das sind die Kern-Bereiche, die darüber entscheiden, ob deine Website für dich und deine Idee ein Erfolg wird. Jedes Modul besteht aus mehreren Kapiteln, 49 Kapitel sind es insgesamt.

Jedes Kapitel besteht aus einer Einführung, praktischen Tipps, einer oder mehreren Übungen und Fragen zum Reflektieren. Das Kapitel über das Schreiben deiner Über-Mich-Seite habe ich dir als kostenlose Leseprobe vorbereitet. Du kannst es dir hier als PDF herunterladen.

Das kostenlose Kurs-Kapitel zur Über-Mich-Seite

Das sind die fünf Module im Überblick:

Modul 1 | Ziele

Die gute Website: Ziele

Modul 2 | Design

Die gute Website: Design

Und dann sind da noch all diese fantastischen Bonustips. So habe ich z.B. die tolle Schrift für mein Logo über einen Link von Deinem Kurs gefunden. Kostenfrei!Sabine Stadtherr

Modul 3 | Texte

Die gute Website: Texte

Modul 4 | Bilder

Die gute Website: Bilder

Modul 5 | Umsetzen

Die gute Website: Umsetzen

Jedes Modul enthält außerdem sogenannnte Werkzeugkästen: Dort fidnest du on- und offline Werkzeuge, zum Beispiel Programme, mit denen du die Aufgaben aus dem Thema besonders gut umsetzen kannst. Die meisten davon sind kostenlos, und es sind einige richtig tolle dabei.

Dazu gibt es ein Glossar mit allen wichtigen Begriffen aus der Website-Welt, damit du auch wirklich jedes Wort des Kurses verstehst, und natürlich ein Übungsbuch, das alle Übungen und Aktionsschritte in übersichtlicher Form bündelt (als Word-Datei und als PDF).

Und natürlich lasse ich überall meine Erfahrungen im Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung und den Aufs und Ab der Selbständigkeit allgemein einfließen.

Beispiele von selbergemachten Websites von Kurs-Teilnehmern

Bettina Hofmann | Marketingberatung und -umsetzung

„Du sprichst in dem Kurs ja davon, dass die Seite nach mir riechen soll. Genau das ist das Resultat — ich finde mich auf der Seite wieder.

Ohne deinen Kurs hätte ich die Seite wahrscheinlich deutlich anonymer erstellt und dadurch sehr viel an Authentizität verloren.“

Die gute Website Beispiel | Bettina Hofmann


Berit Ratjen | Raumbaustudio

„Der Bau einer Website hilft gut dabei, sich klar zu werden, wie man sich positionieren möchte. Und als die Seite dann fertig war, war ich richtig stolz, weil sie zu 99% so geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe.

Das Geld war also sehr gut angelegt! Und Ricarda hat eine unheimlich motivierende Art. Mir gefällt ihr Business-Denken.”

Die gute Website Beispiel | Berit Ratjen


Susanne Jahn | Mobile Tierärztin

„Meine Website ist meine große Freundin geworden. Ich freue mich jedesmal, wenn ich jemandem sagen kann: schauen Sie einfach mal auf meiner Website nach.

Manchmal, einfach so zwischendurch, rufe ich sie auf und sitze dann da mit einem breiten Grinsen und bin einfach nur glücklich und stolz.“

Die gute Website Beispiel | Tierärztin Jahn


Sabine Stadtherr | Room to Dream

„Da sich meine Liebe zu Computern in sehr engen Grenzen hielt, brauchte ich eine Anleitung, die leicht zu verstehen ist, sehr systematisch vorgeht und am Besten auch noch Spass macht. Tja, und dann hast du mit Deinem Tutorial einfach all meine Erwartungen übertroffen!

So hat mir außerdem kein Webdesigner für viel Geld seinen Stempel aufgedrückt. “

Die gute Website Beispiel | Room to Dream


Britta Galuschky | Goldschmiedin

„Ich empfehle die „gute Website“ ständig weiter, weil es Spaß macht, so einfach ist, das Selbstvertrauen fördert und weil es sehr angenehm ist, mit Dir zu arbeiten ;-) Der Kontakt ist so persönlich!

Es tut mir gut, in Dir eine professionelle Beraterin und eine Vertrauensperson gleichermaßen zu haben.“

Die gute Website Beispiel | Britta Galuschky


Eva Robl | Gartenkünstlerin

„Weil ich nicht genau weiß, wo mich mein Weg hinführt, war mir wichtig, dass ich die Website selbst in der Hand habe und entsprechend entwickeln kann.

Meine Persönlichkeit kann ich selbst halt auch am besten rüberbringen. Und ich wollte keine Unsummen ausgeben.“

Die gute Website Beispiel | Eva Robl


Manuela Dreier | Präventologin

„Mir gefällt vor allem, dass ich alles selber machen kann. Es ist wirklich ganz einfach, selbst Änderungen zu machen, Termine einzugeben, sogar einen Blog kann man damit machen.

Nach einem anfänglichen Zögern hat mir das Feilen, Verändern und neue Fotos reinsetzen richtig Spass gemacht!“

Die gute Website Beispiel | Präventologin Manuela Dreier


Mehr, mehr! Hier geht's zu weiteren Beispielen.

So funktioniert der Kauf

Der Online-Kurs „Deine gute Website“ kostet 400 € (zzgl. 19% MwSt.). Das macht brutto 476 € und ist eine einmalige Zahlung, die dir unbegrenzten Zugang zu den Kursinhalten und Sprechstunden, dem Bonus-Material und allen zukünftigen Updates sichert.

Du kannst ganz klassisch per Überweisung zahlen oder mit Sofortüberweisung. Details zum Ablauf findest du in den FAQ.

Ja, ich will „Die gute Website“ kaufen

Wenn du die Module durchgearbeitet hast, besitzt du eine funktionierende Website, die auf einem soliden Konzept aufgebaut ist — für einen Bruchteil des Preises, den du für eine entsprechend gute fertige Website gezahlt hättest, und mit deutlich mehr Wissen, Selbstvertrauen und Unabhängigkeit.

Hier findest du Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Kurs

(Einfach auf eine Frage klicken, um die Antwort auf- oder zuzuklappen)

Wie läuft das ab mit so einem Online-Kurs?

Ziemlich einfach: du meldest dich an und kannst loslegen.

Dieser Kurs ist ein Selbstlernkurs. Beim Kauf erhältst du Zugang zu der Kurs-Website, auf der du alle Inhalte findest. Die Inhalte sind in verschiedene Module unterteilt, die alle mit ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und anschaulichen Beispielen gefüllt sind.

Hier kannst du in deinem eigenen Tempo einen Schritt nach dem anderen abarbeiten, ohne Termindruck, ohne jemals etwas zu verpassen. Alle Anleitungen erhältst du online, zu jeder Tages- und Nachtzeit: der Kurs passt sich also deinem Lebens- und Lernstil sowie deinem Tagesablauf an.

Das Schöne an einem Online-Kurs ist, dass du immer die aktuellste Version erhältst und ich dir somit immer die neusten Programme und Tipps zeigen kann. Außerdem kannst du nichts verlieren: Der Inhalt bleibt immer online, von jedem Rechner und jedem Smartphone der Welt aus zugänglich. Und falls du dein Passwort vergessen hast, bekommst du einfach ein neues.

Wie lange dauert das Ganze?

Angelegt ist das Programm auf etwa sechs Wochen: eine Woche für jedes Modul plus eine Woche extra für die Umsetzung. Wieviel Zeit du wirklich für die Erstellung deiner Seite einsetzt, bleibt dir selbst überlassen. Das ist ja grad das Schöne an diesem Online-Programm!

Viele Kursteilnehmer sind zum Beispiel nach zwei bis drei Monaten online, andere zischen in wenigen Wochen durch den Kurs.

Was, wenn ich während des Kurses Fragen habe?

Dann nimmst du an der offenen Sprechstunde teil! Die findet immer mittwochs als Chat in einer geschlossenen Gruppe (nicht Facebook, mag ich nämlich nicht) statt, zu der du beim Kauf eine Einladung erhältst. Dort bekommst du dann zügig und punktgenau Unterstützung von mir.

Und sollte es mal ganz schrecklich dringend sein, wendest du dich direkt an mich. Ich bin eine echte Person, die E-Mails beantwortet und an ihr Telefon geht. Kleine technische Fragen und Support-Anfragen gehen auf's Haus. Für alles weitere kannst du mich gerne als persönliche Beraterin dazubuchen.

Für wen ist diese Anleitung — und für wen ist sie nicht?

„Deine gute Website“ ist ideal für Menschen, die eine große Leidenschaft für ihr Angebot haben und eine nicht ganz so große Leidenschaft für ihren Computer.

Sie wissen, dass sie eine Website brauchen und ahnen, dass die ganz hilfreich sein kann, aber wissen noch nicht genau wie. Sie suchen klare Aussagen darüber, was so eine Website kann und was nicht, und konkrete Anleitungen dazu, wie sie das für sich umsetzen können.

Achtung! Nicht ganz so gut geeignet ist der Kurs für jemanden, der aufwändige Anforderungen an die Programmierung hat. Beispiele dafür sind eine ausgefuchste Mehrsprachigkeit oder ein Online-Shop. Falls du eins von beidem brauchst, melde dich einfach kurz bei mir — ich habe immer ein paar Ideen parat, wie man das trotzdem umsetzen kann. Gleiches gilt, falls du dir bei deinen Anforderungen nicht sicher bist, ob die zu aufwändig sind: ruf mich an und wir sprechen das durch.

Ist die Website, die ich da mache, denn auch für Handys optimiert?

Logisch! Alle Websites, die in diesem Kurs entstehen, sind von Grund auf optimal für mobile Geräte angelegt. Und übrigens auch perfekt für Suchmaschinenoptimierung geeignet. Und sie sehen schön aus.

Ist das Selbermachen einer Website viel Arbeit?

Ganz ehrlich? Ja. Das kann locker ein bis zwei Monate brauchen, in denen du einiges an Zeit und Energie in deine Website steckst.

(Die Seiten, die ich früher für Kunden gemacht habe — also natürlich nicht die Schnellstart-Seiten, die gehen schnell —, benötigten übrigens im Durchschnitt über 3 Monate bis zur Fertigstellung.)

Wenn du eine Website willst, wirst du um einen gewissen Aufwand so oder so nicht herumkommen: Kein Web-Designer kann für dich die Vision deines Unternehmens formulieren, keiner kann dein Angebot so gut beschreiben wie du selber und nur du kannst Texte schreiben, die wirklich nach dir klingen.

Kommen für eine Website noch weitere Kosten auf mich zu?

Um deine Website online zu stellen, kommen auf dich in der Regel noch Kosten für technische Dienstleistungen durch andere Anbieter hinzu. Diese belaufen sich erfahrungsgemäß auf etwa 8 - 12 € pro Monat, je nachdem für welche Optionen du dich entscheidest. (Wie du das alles angehst, und was für deine Situation richtig ist, gehen wir natürlich ausführlich im Kurs durch.)

Diese Kosten sind nicht im Kaufpreis des Kurses enthalten und du gehst durch den Kauf des Kurses diesbezüglich keinerlei Verpflichtungen ein.

Zum Vergleich: Wenn du deine Website bei einem herkömmlichen Web-Designer erstellen lässt, liegen die laufenden Kosten für Hosting, System-Administration, Statistiken und Pflege oft bei über 45 € pro Monat.

Wie wird der Kaufprozess ablaufen?

Zuerst meldest du dich hier im Mitgliederbereich mit deinen Daten und einem Passwort an. Dann erhältst du eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.

Die gute Website Zahlvorgang

Wenn du diesen Link in deiner E-Mail angeklickt hast, wirst du zurück auf den Mitgliederbereich geleitet. Hier kannst du nun deine Zahlungsmethode wählen.

Die gute Website Zahlungsmethode

Aktuell kannst du „Die gute Website“ per SOFORT Überweisung und per Banküberweisung bezahlen.

Die gute Website Zahlungsvorgang 3

Bei Zahlung per Banküberweisung erhältst du an dieser Stelle die Kontodaten angezeigt. Sobald der Kaufbetrag bei mir eingegangen ist, schalte ich deinen Zugang frei. In dem Moment erhältst du eine E-Mail mit dem Hinweis, dass du dich ab jetzt im Mitgliederbereich einloggen kannst.

Wenn du mit SOFORT Überweisung bezahlst, wirst du an dieser Stelle auf die SOFORT-Website weitergeleitet. Dein Zugang wird direkt nach der Zahlung automatisch freigeschaltet, du kannst also sofort mit dem Bau deiner neuen Website starten.

Wie funktioniert die SOFORT Überweisung und was bringt mir das?

SOFORT Überweisung ist ein TÜV-zertifiziertes Online-Zahlungssystem auf Basis des gängigen Online-Bankings mit PIN-/TAN-Eingabe. SOFORT Überweisung ist sozusagen ein Vermittler zwischen unseren Banken.

So läuft der Prozess ab:

Bei dem Zahlungsvorgang wirst du auf das gesicherte Zahlformular von SOFORT Überweisung weitergeleitet. Hier kannst du dich „ganz normal“ bei deiner Bank einloggen. Dort wird geprüft, ob die Überweisung tatsächlich erfolgen kann. Bei positiver Rückmeldung deiner Bank wird die Überweisung sofort und in Echtzeit veranlasst. Das wird meinem System mitgeteilt und dein Zugang wird automatisch freigeschaltet.

Der Überweisungsbetrag wird wie sonst auch üblich direkt von deiner Bank an unsere Bank gesendet. Es findet also kein „Umweg“ über SOFORT Überweisung statt.

Eine ganz ausführliche Übersicht über diesen Prozess erhältst du in meiner SOFORT Überweisung Anleitung (PDF, 580 KB). Durch Anklicken dieses Links kannst du sie herunterladen.

Dein großer Vorteil bei diesem Verfahren ist die Schnelligkeit: Du brauchst weder seperat eine Überweisung auszuführen, noch musst du mehrere Tage warten, bis dein Geld bei mir eingegangen ist und ich deinen Zugang freischalte.

Bequem dabei ist außerdem:

  • Alle Daten für die Überweisung sind bereits korrekt ausgefüllt
  • Du musst dich nirgendwo Neues anmelden, registrieren oder sogar Konten auffüllen
  • Es fallen keine Gebühren für dich an
  • Das System ist genauso sicher wie Online-Banking

Die SOFORT Überweisung gehört meiner Ansicht nach zu den sichersten Online-Bezahlsystemen, die derzeit angeboten werden.

Folgende Punkte sprechen dafür:

  • SOFORT Überweisung wurde vom TÜV auf Einhaltung der Datenschutzrichtlinien geprüft und zertifiziert. Mehr Informationen dazu findest du auf der SOFORT-Website.
  • PIN und TAN Daten werden von der SOFORT AG nicht gespeichert und sind zu keinem Zeitpunkt für die Mitarbeiter einzusehen — weder für deren noch für mich und meine Systemadministratoren.
  • Überweisungen, die über SOFORT Überweisung übermittelt werden, können von der SOFORT AG keinesfalls verändert oder manipuliert werden.
  • Die SOFORT AG ist ein deutsches Unternehmen, das an deutsches Recht gebunden ist.
  • Laut Anbieter-Angaben ist es bisher (bei mehreren Millionen Transaktionen) zu keinem Schadensfall gekommen. Trotzdem sind die Nutzer von SOFORT Überweisung vorsorglich bei etwaigen Missbrauchsfällen in der Höhe von bis zu 5.000 € durch die SOFORT AG versichert. Mehr Information dazu hier.

Was, wenn mir der Kurs „Deine gute Website“ nicht gefällt?

Für den Fall, dass du mit dem Programm unzufrieden sein solltest, biete ich eine 14-Tage Rückgabegarantie. Dazu musst du mir nur innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf eine formlose E-Mail schicken, in der du beschreibst, was dir gefehlt hat, wie weit du gekommen bist und was ich daran verbessern kann. Dann überweise ich dir dein Geld zurück und schließe deinen Zugang.

Trotzdem bitte ich dich vor dem Kauf genau zu prüfen, ob dieser Kurs etwas für dich sein könnte. Das kannst du zum Beispiel, indem du meinen kostenlosen Starterkurs durchgehst oder dir das kostenlose Beispiel-Kapitel zur Über-Mich-Seite runterlädst. Dabei lernst du meinen Unterrichtsstil kennen und kannst besser einschätzen, ob das etwas für dich ist.

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, kannst du mich kontaktieren und mir deine Fragen stellen. Ich werde dir kein Produkt „aufschwätzen“ und ich weiß genau, dass keine gutgemachte Anleitung für jeden passen kann. Wenn ich nicht fest daran glaube, dass dieser Kurs dir etwas bringen wird, empfehle ich dir eine alternative Herangehensweise.

Wie kamst du drauf, sowas anzubieten?

Während meiner Arbeit als klassische Web-Designerin habe ich festgestellt, dass ich immer und immer wieder die gleichen Themen behandele und die gleichen Fragen beantworte. Speziell am Anfang einer Selbständigkeit, oder wenn sie die erste Website bauen, brauchen die meisten Menschen viel Hilfestellung, um sich klar zu werden über ihre Ziele und Vorstellungen für die Seite.

Wenn man diese Fragen gemeinsam mit einem Web-Designer versucht zu klären, ist das immer für eine von beiden Seiten ein schlechter Deal: Entweder wirst du gezwungen aus Eile über bestimmte Fragen hinwegzuhuschen, oder der Designer zahlt drauf, weil er sich unbezahlte Zeit nimmt, um mit dir diese Themen durchzugehen. (Oder es wird richtig teuer.)

Diese Lücke fülle ich mit meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung: Alle Themen, die meiner Erfahrung nach für Website-Anfänger wichtig und drängend sind, in Form eines einfach auszuführenden, durchdachten Plans, der in einer persönlichen und authentischen Website mündet.

Die Welt braucht dich.

Sie braucht deine klare Website, und deine gute Idee, die lebendig daraus hinausleuchtet, und vor allem dich — im ruhigen, kreativen, produktiven Fluss. Ohne neue graue Haare.

Du musst dein Smartphone nicht bedienen können, um eine Website zu bauen. Du musst nicht mal ein Smartphone haben. Denn das eine hat mit dem anderen nichts zu tun: für eine eigene Website musst du vor allem reflektieren wollen und Lust haben, Entscheidungen zu treffen.

Das klingt gut.

Ja, ich will „Die gute Website“ kaufen

Ein perfektes Coaching hin zur selbst erstellten Website: niemand hat sich so in mich, die zunächst noch unbedarfte Nutzerin, hineinversetzt, wie Du es tust, getan hast und durch Deine Betreuung nach wie vor tust!Heidemarie Klein

Willst du noch mehr wissen?

So kannst du in Ruhe herausfinden, ob dieser Kurs zu dir passt und dir was bringt. Ich freue mich auf dich, deine Fragen und Ideen!